Über das Technische Hilfswerk

Das Technische Hilfswerk (THW) ist eine Bundesbehörde im Bereich des Zivil- und Katastrophenschutzes, die auf freiwilligen Engagement von Ehrenamtlichen basiert. Dabei leistet das THW nicht nur überwiegend in Deutschland technische Hilfe, sondern unterstützt auch bei Katastrophen im Ausland.

Deutschlandweit gibt es 668 Ortsverbände mit rund 80.000 Ehrenamtlichen, die sich freiwillig für Menschen in Not engagieren. Sie alle verbindet die gemeinsame Motivation, Menschen in Not zu helfen. Die Zugehörigkeit zum THW umfasst eine enge Gemeinschaft, neue Erfahrungen und Herausforderungen. Frauen und Männer aus allen Gesellschaftsbereichen sind im THW aktiv. Dabei kommen viele Ehrenamtliche sowohl aus verschiedenen technischen als auch nicht-technischen Berufen.

Die technisch-logistische Unterstützung des THW ist besonders bei Naturkatastrophen (z.B. Hochwasser oder Erdbeben), aber auch bei Stromausfällen oder bei der Flüchtlingskrise gefragt. Angefordert wird das THW durch andere staatliche oder nicht-staatliche Organisationen, wie der Feuerwehr oder der Polizei.

Das THW verfügt über 1.000 Fachgruppen und 1440 Bergungsgruppen in 722 Technischen Zügen. Bundesweit gehören mehr als 8400 Fahrzeuge zur Ausstattung des THW. Hinzu kommen für Auslandseinsätze die Schnell-Einsatz-Einheiten Bergung Ausland und Wasser Ausland (SEEBA und SEEWA) zur Rettung Verschütteter nach Erdbeben und zur Trinkwasseraufbereitung, die Schnell-Einsatz-Einheit für Logistikabwicklung im Lufttransportfall (SEE-Lift), die High Capacity Pumping-Module (HCP) mit ihren Hochleistungspumpem zur Hochwasserbekämpfung, die Standing Engineering Capacity (SEC) für die technisch-infrastrukturelle Unterstützung von Friedensmissionen der Vereinten Nationen und die Technical Assistance Support Teams (TAST), die die Europäische Union logistisch, administrativ und mit Telekommunikationseinrichtungen unterstützen können.

(Quelle: thw.de)

"In akuten Gefahrensituationen kann das THW überall schnell vor Ort sein, mit hoch qualifizierten Einsatzkräften und moderner Ausstattung. Südostasien, China, Myanmar, auch die USA: die Helfer des THW sind da, wenn sie gebraucht werden."

Wolfgang Schäuble

 

 

Foto von Thilo Jochen Schmidt